Salons: Magische Orte zwischen öffentlich und privat

Salons sind den meisten von uns ein Begriff: als Orte, an denen sich seit der Zeit Maria Theresias Menschen fernab öffentlicher Räume und unbehelligt von der staatlichen Obrigkeit eingeladen von meist einflussreichen Frauen getroffen und ausgetauscht haben. Zu diesem Bild gehören viel Samt, schwere Sofas und wertvolle Möbel. Ich lade euch heute ein, in die Jetztzeit zurückzukehren und zu schauen, wie wir aus dem Art of Hosting heraus Salons heutzutage verstehen. Eines vorab: Das Gastgeben und die Gespräche sind Dreh- und … Weiterlesen …

Was kann dieses „Art of Hosting“? Und wo wird es verwendet?

Gute und sinnstiftende Gespräche bringen uns in allen Bereichen weiter. In Zeiten, wo wir ständig und überall von „Krise“ hören, wohl noch einmal mehr. Und hier kommt Art of Hosting ins Spiel und leistet seinen Beitrag. Einen Beitrag dazu, dass Wirtschaft, gesellschaftliche Strukturen und unser Leben insgesamt (wieder) dem Menschen gerechter werden und dass sich etwas ändern kann. Zur Inspiration liste ich euch heute einige Beispiele auf. Sie finden sich quer durch den Gemüsegarten in der Verwaltung, in Betrieben, Vereinen … Weiterlesen …