Erfahrungen und Geschichten aus dem Kreis

Nach den Grundlagen zum Kreis erzähl ich euch diesmal von meinen Erfahrungen und Geschichten mit dem Kreis. Wie es kommt, dass ich ihn anfangs gar nicht identifiziert hab und was ich seither erlebt habe. Klingt komisch? Lies weiter, was es damit auf sich hat. Von Dörfern und Kindern Der Kreis war natürlich auch ein zentraler Punkt im Art of Hosting-Training, an dem ich 2012 in Wien teilgenommen habe. Und ich war – so komisch es klingen mag – überrascht. Aber … Weiterlesen …

Die Flüchtlinge und Art of Hosting

Die Flüchtlingssituation rüttelt uns auf und stellt uns vor einige Fragen. Viele aus dem Art of Hosting-Netzwerk sind momentan an neuralgischen Punkten aktiv und packen an. In unserer Rolle als Gastgeber für wichtige Gespräche stellt sich für uns darüber hinausgehend die Frage: Was kann mit unseren Fähigkeiten und Werkzeugen unser Beitrag sein, um diese gesellschaftliche Aufgabe anzugehen? Konkrete Hilfe Viele Hosts sind aktiv, packen an und vernetzen Hilfe: Das Wiener Netzwerk rund um Waltraud und Holger Heller und den Wiener … Weiterlesen …

Tipp: Neuauflage von U.Lab

Wer zu Jahresbeginn 2015 den U.Lab Online-Kurs nicht mitgemacht hat oder wer ihn wiederholen will, hat ab 10. September bis kurz vor Weihnachten eine zweite Chance. Dann startet die zweite Auflage dieses weltumspannenden Programms rund um die Fragen von Veränderung und Wandel, Achtsamkeit und Unternehmergeist, das Teilnehmerinnen und Teilnehmern des ersten Durchgangs als „lebensverändernd“ und „Augen öffnend“ beschrieben haben. Was erwartet mich? Es geht um Veränderungen und darum, wie diese möglich gemacht werden – in der Welt, der Wirtschaft, der Gesellschaft und … Weiterlesen …

Ein Gespräch mit Charles Savage

Als ich vor einigen Wochen für den Artikel über 20 Jahre World Café recherchierte, bin ich auch auf den Namen Charles Savage gestoßen. Er war vor 20 Jahren dabei, als die Intellectual Capital Pioneers um Juanita Brown und David Issacs sich mit Wissenschaftlern und Managern von internationalen Unternehmen trafen, um das Thema Wissensmanagement zu erforschen. Charles war damals bei der DEC Corporation und hatte schon das Buch Fifth Generation Management geschrieben. Die Macht von Fragen Charles lebt und arbeitet heute in … Weiterlesen …

Von Einbrechern und Hosts: Verletzlichkeit, unfreiwillig und freiwillig

Wenn ich im Pro Action Café ein Projekt vorschlage, erlebe ich dabei immer einen kurzen Moment der Verletzlichkeit. Der Moment, in dem ich die Frage formuliere, ist gleichzeitig auch der Moment, in dem ich andere um Hilfe bitte, in dem ich aufmache und sage: „Ich wünsche mir Unterstützung von euch.“ Ich bin dankbar für diese Erfahrung, weil ich damit auch sehe und am eigenen Leib erfahre, wie es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in unseren Veranstaltungen, Workshops und sonstigen Events geht, wenn sie … Weiterlesen …

Tipp: Arbeiten auf „Augenhöhe“ und wie das konkret aussehen kann

An vielen Stellen in unserer Arbeitswelt, in Unternehmen und in Organisationen knirscht und knarrt es. Viele merken, dass sich etwas ändern muss. Unklar ist aber oft noch, wie das gehen kann. Einige gelungene Beispiele, bei denen das volle Potenzial der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihrer und der Zufriedenheit des Unternehmens genutzt wird, zeigt – neben dem Buch „Management Y“, das Thomas vorige Woche besprochen hat – der deutsche Dokumentarfilm „Augenhöhe“. Der Film ist Teil eines Projektes, das vor allem auch das Gespräch … Weiterlesen …