Im Kreis sitzen: Circle als Urform der Kommunikation

In unserer Grundlagenserie wollen wir uns heute mit dem Kreis beschäftigen. Beim Schreiben wundere ich mich, warum wir das nicht früher getan haben. Schließlich steckt da so viel für Art of Hosting insgesamt drin. Mehr zu persönlichen Erfahrungen im und mit Kreisen demnächst hier auf dem Blog. Die Wurzeln und Ursprünge Kreis (engl. „Circle“) oder Council ist keine Erfindung von Art of Hosting, sondern eine uralte äußere Form für Gespräche: Sich um einen Mittelpunkt – wie etwa ein Feuer – … Weiterlesen …

Graphic Recording als eine Form des Harvesting

Heute begrüßen wir Edith Steiner-Janesch als die erste Gastautorin auf dem Blog. Sie „harvestet“, also sammelt, in grafischer Form, was u. a. Art of Hosting-Veranstaltungen ergeben. Mehr über sie findest du auf ihrer Seite Brightpicture.at. Harvesting versus Resultate Im Art of Hosting-Ansatz wird bewusst differenziert zwischen „Resultaten“ im Sinne von klassischen Handlungsplänen, Protokollen oder Reports und dem umfassenderen Begriff des „Erntens“. Die Metapher des Erntens öffnet den Raum für sichtbare und unsichtbare Ergebnisse: um zu sammeln, zu kommunizieren und zu würdigen, … Weiterlesen …

Cynefin oder wie man mit Komplexität umgeht

Die Arbeit mit großen Gruppen und die darin entstehende Dynamik kann für manchen Menschen teilweise beängstigend wirken. Ist die Gruppe gerade in der Divergenzphase, so denkt manch einer, „es gerät außer Kontrolle“ und versucht, wieder Ordnung und Kontrolle herzustellen. Wir sind in unsere westlichen Welt gut darin, „Dinge unter Kontrolle zu bringen“. Das hat auch seine Vorteile, wo es benötigt wird. In dem Fall, wenn wir jedoch eine Vielfalt von Ideen generieren wollen, kann es dazu führen, dass ein Prozess … Weiterlesen …

Beyond the Basics – eine Nachlese

Vor gut drei Wochen war ich mit Ilse und über 90 anderen Host aus der ganzen Welt in Leicester, England zum Art of Hosting Beyond the Basics-Training. Ilse hatte ja schon in einem Artikel ihre Eindrücke geschildert. Ich möchte jetzt mit Abstand von einigen Wochen nochmal auf das Training schauen und sehen, was bei mir geblieben ist. Beyond the Basics – Import aus Amerika Ich hatte schon voriges Jahr (2014), als die vier Hosts von Beyond the Basics das erste … Weiterlesen …

Interview mit Claude Rosselet: Wenn Organisationsaufsteller Art of Hosting entdecken

Claude Rosselet ist Organisationsberater aus der Schweiz und arbeitet seit rund 20 Jahren mit Aufstellungen in Unternehmen. Im Organisationskontext hat Claude dieses Instrument, das ursprünglich aus der Familientherapie kommt, adaptiert und mit Open Space, World Café und anderen Methoden für Interventionen in Großgruppen kombiniert. Auf Art of Hosting als solches ist er erst vor „drei, vier Jahren“ bei einem Kongress gestoßen.  Wie das zusammen geht und sich ergänzt, ist in seinem Buch „Andersherum zur Lösung“ nachzulesen. Ein Gespräch mit ihm über Wurzeln, Gemeinsamkeiten … Weiterlesen …

Das Diamant-Modell der partizipativen Entscheidungsfindung

Im Art of Hosting-Training ist das Modell über Divergenz-Emergenz-Konvergenz ein zentraler Bestandteil der Theorie. Dabei geht es um die Basis, auf der partizipativen Prozesse aufgebaut sind und dass es eine Zone der Emergenz gibt, worin „das Neue“ entstehen kann (emergieren kann). Kaum jemand kennt für dieses Konzept den Namen „Diamant-Modell“. Die Frage, die hinter diesem Konzept steht, ist: „Wie kommt eine Gruppe zu einer gemeinsamen Entscheidung, zu einer Lösung für ein Problem oder eine Fragestellung?“ Durch die Methoden, die wir … Weiterlesen …

20 Jahre World Café

Die Ursprünge Dieses Jahr feiert das World Cafe sein 20-jähriges Jubiläum. Im Jahr 1995 haben Juanita Brown, David Isaacs und Leif Edvinsson eine Serie von strategischen Gesprächen im Rahmen der Intellectual Capital Pioneers (eine Gruppe von Firmenleitern, Forscher und Consultants) zum Thema Intellectual Capital gehostet. Damals war das Thema Knowledge Management noch in den Kinderschuhen und die Intellectual Capital Pioneers eine Gruppe, die dieses Thema tiefer erforschen wollten. So wussten sie auch nicht im Detail, wie sich diesem Thema nähern … Weiterlesen …

Macht und Zauber einer guten Frage

Heute geht es um ein Thema, das nicht nur im Art of Hosting eine Rolle spielt: die Kunst, wirklich gute Fragen zu stellen. Meist haben wir bei gehosteten Veranstaltungen auch eine Frage schon in der Einladung. „Zieht“ sie nicht, kommt niemand. So einfach ist das. Jeder Prozess und der Ablauf eines Treffens wird ebenfalls von Fragen geleitet. Thomas hat auf dem Blog hier schon das Thema der Check-in-Frage angesprochen. Fragen sind das A und O, das Rückgrat und ein wichtiger Baustein zum … Weiterlesen …

Check-in und Check-out

Council, Circle, Kreisgespräche – es gibt viele Namen dafür, wenn Menschen im Kreis zusammenkommen, von Herzen sprechen und sich aufrichtig zuhören. Es handelt sich um die älteste Form der Kommunikation in Gruppen; unsere Vorfahren saßen seit Jahrtausenden im Kreis um das Feuer und erzählten Geschichten. Ich habe diese Arbeit bei meiner Reise der Selbsterfahrung kennengelernt und seitdem ist diese Art des Gesprächs für mich ein wichtiger Bestandteil meines Lebens geworden. Circles oder Kreis – so nenne ich diese Form der Kommunikation, seit … Weiterlesen …

Tipp: Online-Kurs zu Veränderung – Otto Scharmers U-Lab

Eine Sache noch, auf dich ich euch hinweisen möchte: Es startet gerade ein internationaler Online-Kurs rund um das Thema Veränderung: in Unternehmen, in der Gesellschaft und nicht zuletzt bei uns selbst. Grundlage ist die Theorie U, eine Methode und ein Weg, um uns besser und direkter mit den authentischen Teilen von uns selbst zu verbinden. Ziel ist es, vertraute Denkweisen los zu lassen und das Unbekannte zuzulassen. Weltumspannend Das Thema Veränderung beschäftigt Menschen rund um den Erdball, was auch die … Weiterlesen …