Category Archives for AoH Philosophie

Wie der Purpose als Kompass wirkt. Und warum die Hängematte für mich dabei eine Rolle spielt.

Kennst du auch Meetings und Veranstaltungen, in denen du dich fragst, warum du da eigentlich deine Zeit – deine Lebenszeit – versitzt? Du fragst dich: Was tun wir hier? Da kann natürlich vieles schief gehen, sehr oft ist es aber einfach ein fehlender oder nicht ausreichend geklärter „Purpose“ oder – auf deutsch – „Sinn und Zweck“ .

weiter lesen

Die vier Dimensionen der Art of Hosting-Praxis und was du davon sofort umsetzen kannst

Was verstehen wir unter dieser, auf den ersten Blick etwas vagen Übersetzung von „four-fold practice“ aus dem Englischen? Mein Handbuch vom Wiener Training 2012 beschreibt die vier Dimensionen als den „Schlüssel zum Erfolg bei Art of Hosting“. Chris Corrigan bezeichnet sie im kurzen Film auf der Startseite von www.artofhosting.org als das „Herz der DNA von Art of Hosting“. Ich glaube, das kommt der Sache sehr nahe.

weiter lesen

Das Diamant-Modell der partizipativen Entscheidungsfindung

Im Art of Hosting-Training ist das Modell über Divergenz-Emergenz-Konvergenz ein zentraler Bestandteil der Theorie. Dabei geht es um die Basis, auf der partizipativen Prozesse aufgebaut sind und dass es eine Zone der Emergenz gibt, worin „das Neue“ entstehen kann (emergieren kann). Kaum jemand kennt für dieses Konzept den Namen „Diamant-Modell“. Die Frage, die hinter diesem Konzept steht, ist: „Wie kommt eine Gruppe zu einer gemeinsamen Entscheidung, zu einer Lösung für ein Problem oder eine Fragestellung?“

weiter lesen

Mein Elevator Pitch für Art of Hosting

Immer wieder fragen mich Menschen, was Art of Hosting eigentlich ist. Das passiert häufig in einem Gespräch zwischen Tür und Angel, das heisst, es ist nicht viel Zeit, darauf wirklich umfassend einzugehen. Ich bin mit meiner Antwort dann häufig nicht zufrieden, da ich den Eindruck habe, Art of Hosting nicht angemessen dargestellt zu haben. Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, wie man es kurz und bündig und doch mit den wesentlichen Aussagen darstellen kann.

weiter lesen

Cynefin oder wie man mit Komplexität umgeht

Die Arbeit mit großen Gruppen und die darin entstehende Dynamik kann für manchen Menschen teilweise beängstigend wirken. Ist die Gruppe gerade in der Divergenzphase, so denkt manch einer, „es gerät außer Kontrolle“ und versucht, wieder Ordnung und Kontrolle herzustellen. Wir sind in unsere westlichen Welt gut darin, „Dinge unter Kontrolle zu bringen“. Das hat auch seine Vorteile, wo es benötigt wird. Aber:

weiter lesen

Management Y & Art of Hosting

Seit September 2014 gibt es das Buch „Management Y“ auf dem Markt, das sich mit Agile, Scrum, Design Thinking & Co. beschäftigt. Vielleicht frägst Du Dich jetzt, ob Du im falschen Blog gelandet bist? Nein, wir sind hier immer noch bei dieGastgeber.eu für Gespräche, die uns weiterbringen. Ich möchte dieses Buch aus zwei Gründen vorstellen. Zum einen wird im Buch Art of Hosting als eine von „24 Möglichkeiten, jetzt zu handeln…“ vorgestellt.

weiter lesen

Emergenz und Raum halten

„Wir arbeiten mit und in der Emergenz.“ Ja, ich muss zugeben, diese Formulierung ist mir als Neuling in der Art of Hosting-Community am Anfang schon etwas rätselhaft vorgekommen. Mittlerweile würde ich die Emergenz-Arbeit so umschreiben: Ich bin die Gastgeberin für das, was sich gerade entwickeln und in die Welt kommen möchte. Dafür halte ich als Host den Raum und schaffe so die bestmöglichen Bedingungen, dass es auch kommen darf. Und der beste Platz, um das zu lernen und zu trainieren, ist

weiter lesen