Im Kreis sitzen: Circle als Urform der Kommunikation

In unserer Grundlagenserie wollen wir uns heute mit dem Kreis beschäftigen. Beim Schreiben wundere ich mich, warum wir das nicht früher getan haben. Schließlich steckt da so viel für Art of Hosting insgesamt drin. Mehr zu persönlichen Erfahrungen im und mit Kreisen demnächst hier auf dem Blog. Die Wurzeln und Ursprünge Kreis (engl. „Circle“) oder Council ist keine Erfindung von Art of Hosting, sondern eine uralte äußere Form für Gespräche: Sich um einen Mittelpunkt – wie etwa ein Feuer – … Weiterlesen …

Tipp: Neuauflage von U.Lab

Wer zu Jahresbeginn 2015 den U.Lab Online-Kurs nicht mitgemacht hat oder wer ihn wiederholen will, hat ab 10. September bis kurz vor Weihnachten eine zweite Chance. Dann startet die zweite Auflage dieses weltumspannenden Programms rund um die Fragen von Veränderung und Wandel, Achtsamkeit und Unternehmergeist, das Teilnehmerinnen und Teilnehmern des ersten Durchgangs als „lebensverändernd“ und „Augen öffnend“ beschrieben haben. Was erwartet mich? Es geht um Veränderungen und darum, wie diese möglich gemacht werden – in der Welt, der Wirtschaft, der Gesellschaft und … Weiterlesen …

Beyond the Basics – eine Nachlese

Vor gut drei Wochen war ich mit Ilse und über 90 anderen Host aus der ganzen Welt in Leicester, England zum Art of Hosting Beyond the Basics-Training. Ilse hatte ja schon in einem Artikel ihre Eindrücke geschildert. Ich möchte jetzt mit Abstand von einigen Wochen nochmal auf das Training schauen und sehen, was bei mir geblieben ist. Beyond the Basics – Import aus Amerika Ich hatte schon voriges Jahr (2014), als die vier Hosts von Beyond the Basics das erste … Weiterlesen …

Interview mit Claude Rosselet: Wenn Organisationsaufsteller Art of Hosting entdecken

Claude Rosselet ist Organisationsberater aus der Schweiz und arbeitet seit rund 20 Jahren mit Aufstellungen in Unternehmen. Im Organisationskontext hat Claude dieses Instrument, das ursprünglich aus der Familientherapie kommt, adaptiert und mit Open Space, World Café und anderen Methoden für Interventionen in Großgruppen kombiniert. Auf Art of Hosting als solches ist er erst vor „drei, vier Jahren“ bei einem Kongress gestoßen.  Wie das zusammen geht und sich ergänzt, ist in seinem Buch „Andersherum zur Lösung“ nachzulesen. Ein Gespräch mit ihm über Wurzeln, Gemeinsamkeiten … Weiterlesen …

Training und Treffen für Hosts in England: Beyond the Basics

Der vorige Beitrag hier auf dem Blog hat sich mit den Art of Hosting-Trainings befasst, die für Art of Hosting angeboten werden. Rainer von Leoprechting hat die Trainings einmal als „Initiation“ für AoH bezeichnet, was mir sehr gut gefallen hat und meinem Empfinden entspricht. Weil ich aber weiß, dass viele, die hier auf dem Blog vorbeischauen und mitlesen, schon Hosts sind und Praxiserfahrung haben, möchte ich dich heute einen Schritt weiter mitnehmen. Schauen, was nach den Grundlagen kommt: tiefer graben, eine neue … Weiterlesen …

Tipp: Arbeiten auf „Augenhöhe“ und wie das konkret aussehen kann

An vielen Stellen in unserer Arbeitswelt, in Unternehmen und in Organisationen knirscht und knarrt es. Viele merken, dass sich etwas ändern muss. Unklar ist aber oft noch, wie das gehen kann. Einige gelungene Beispiele, bei denen das volle Potenzial der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihrer und der Zufriedenheit des Unternehmens genutzt wird, zeigt – neben dem Buch „Management Y“, das Thomas vorige Woche besprochen hat – der deutsche Dokumentarfilm „Augenhöhe“. Der Film ist Teil eines Projektes, das vor allem auch das Gespräch … Weiterlesen …