Tipp: Neuauflage von U.Lab

Wer zu Jahresbeginn 2015 den U.Lab Online-Kurs nicht mitgemacht hat oder wer ihn wiederholen will, hat ab 10. September bis kurz vor Weihnachten eine zweite Chance. Dann startet die zweite Auflage dieses weltumspannenden Programms rund um die Fragen von Veränderung und Wandel, Achtsamkeit und Unternehmergeist, das Teilnehmerinnen und Teilnehmern des ersten Durchgangs als „lebensverändernd“ und „Augen öffnend“ beschrieben haben.

Was erwartet mich?

Es geht um Veränderungen und darum, wie diese möglich gemacht werden – in der Welt, der Wirtschaft, der Gesellschaft und nicht zuletzt bei uns selbst. Die Wochen ab 10. September werden eine Reise sein, Schritt für Schritt und aufbauend. Das geschieht im Kurs durch eine ausgeklügelte und die Erfahrungen aus dem ersten Durchgang verbesserte Kombination von

  • vier Vorträgen, die live via Internet aus Boston übertragen werden,
  • so genannte Hubs, also Treffen in Gruppen in Städten und Orten, wo Teilnehmer sich persönlich treffen,
  • in Coaching Circles, das sind Kleingruppen, die sich entweder virtuell oder persönlich treffen
  • wöchentlichen Aufgaben und Inputs auf einer eigenen Lernplattform.

Meine Erfahrungen

Ich war zu Jahresbeginn dabei und habe hier in Brüssel an den Hub-Treffen und an einem virtuellen (europäischen) Coaching Circle teilgenommen. Fasziniert hat mich dabei die Verbindung der weltumspannenden mit der lokalen Ebene. Neben den – selbst organisierten – Treffen und dem Austausch hat mich vor allem dieses greifbare Lernen und die Verbindung mit unglaublichen 28.000 Teilnehmern rund um den Globus fasziniert. Die Welt wird da auf einmal sehr klein.

Einen speziellen Platz hatte nicht nur für mich der Coaching Circle. In dieser Fünferrunde wird nach dem Muster der Case clinic je eine Person aus dem Kreis gecoacht.

Anmeldung und Teilnahme

Etwas verwirrend ist die Organisation des Kurses über zwei verschiedene Websiten. Das klärt sich aber bald.

Der Zugang zur Anmeldungsseite ist über edx.org, die Registrierung ist kostenlos.

Eine lebendige Austauschgruppe hat sich schon auf Facebook formiert. Dort gibt es auch eine Europa-Gruppe und eine für München. Solltet ihr noch von weiteren wissen, könnt ihr sie gerne in die Kommentare posten.

Zeitaufwand

Wenn man sich für ein Training interessiert, ist natürlich immer die Zeitfrage auch eine entscheidende. Für ein Zertifikat zum Abschluss ist eine gewisses Ausmaß an Teilnahme und Interaktion erforderlich, das einige Stunden pro Wochen braucht. Strebst du das nicht an, dann picke dir einfach die Rosinen aus dem Angebot. Du wirst sehen, es gibt einiges zu naschen 😉

Mein Zeitaufwand wird etwas größer sein, weil ich das Hub hier in Brüssel mithoste. Vielleicht sehen wir uns ja dort. Thomas ist im Hub in München involviert und kümmert sich um die oben erwähnte Facebook-Page.

Lass uns gemeinsam Räume für gute Gespräche schaffen,

Ilse

2 Kommentare zu “Tipp: Neuauflage von U.Lab

  1. Danke, Antares, für den Hinweis!
    Facebook ist generell eine gute Quelle und Plattform für Infos und Austausch rund um U.Lab und die Hubs dazu.
    Guten Start in den Kurs morgen, liebe Grüße, Ilse

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: